Abgabebedingungen

 

Ein Notfallhamster stellt folgende Ansprüche ans neue Heim:

  • Einzelhaltung  (ausgenommen Robos und Campbells)     
  • Grundfläche von 1m x 40cm
  • ruhiger und Innen gelegener Stellplatz
  • hamstergerechtes Zubehör (kein Plastik, etc)
  • ausreichend großes Laufrad (Zwerghamster: 20cm / Mittelhamster: 25cm) 
  • eine Möglichkeit für den Auslauf  
  • mind. Einstreuhöhe von 15cm
  • alle im Schutzvertrag genannten Bedingungen müssen eingehalten werden  (z. B. Zuchtverbot, etc.)
  • Gewährleistete tierärztliche Versorgung (falls nötig)

 

Bei der Übergabe des Hamsters muss ein Schutzvertrag unterschrieben werden und eine Schutzgebür in Höhe von 10 Euro gezahlt werden.

 

 

 

Kosten:

Die Schutzgebür, die bei der Übergabe bezahlt werden muss beträgt immer

10 Euro. Eventuelle  Kosten bei der Übernahme und Tierarztkosten die während der Pflege enstanden sind trägt alleine die Pflegestelle. Das Geld kommt ausschließlich den Hamstern zu Gute und wird genutzt um weiteres Inventar und Futter zu kaufen sowie Tierarztkosten und Ablösesummen für Notfälle zu decken.